Treffen für Schadstoff-Sanierer

Parallel zur PolluConf-Fachkonferenz findet dieses Jahr ein Treffen von Schadstoff-Sanierern statt. Ziel der Veranstaltung ist es, die Spezialist/-innen zu vernetzen und mit dem Aufbau eines Verbands für Schadstoff-Sanierer zu beginnen.

Für Schadstoff-Sanierer ebenfalls von Interesse: sämtliche Vertreiber von Geräten und Ausrüstung für Sanierungsarbeiten nehmen an der Ausstellung teil.

Zurzeit sind die Schadstoff-Sanierer als "Branche" nicht organisiert. Dies hat zur Folge, dass sie sie bei wichtigen Diskussionen, etwa zum Landesmantelvertrag oder zur anstehenden Überarbeitung der EKAS-Richtlinie 6503, oft gar nicht konsultiert werden und nicht als "Branche" mitreden können.

Aus Diskussionen mit verschiedenen Akteuren hat sich die Möglichkeit ergeben, parallel zur Fachtagung PolluConf ein Treffen von Schadstoff-Sanierern aus der Deutschschweiz zu organisieren (für die Romandie und Tessin gibt es bereits das "Groupement Latin des Entreprises de Désamiantage" GLED).

Ziel der Veranstaltung ist:

  • Die Gründung eines neuen Fachverbands der Schadstoff-Sanierer initiieren.
  • Wahl eines interimistischen Vorstands, dessen Auftrag es ist, die Gründung eines Fachverbands vorzubereiten.
Provisorisches Programm
14:15

Begrüssung / Zielsetzungen der Veranstaltung

Vorstellen Groupement Latin des Entreprises de Désamiantage GLED

Weitere Informationen

15:00

Vorstellen Kandidat/-innen für interimistischer Vorstand

Wahl interimistischer Vorstand

15:30

Diskussion: Auftrag und Zielsetzungen für einen neuen Fachverband

16:00

Apero, Ausstellung

Praktische Informationen

Datum
Freitag, 24. September 2021

Ort
Kongresshaus, Zentralstrasse 60, Biel

Sprache
Deutsch

Teilnahmegebühr

Treffen Asbestsanierer + Ausstellung, ohne Mittagessen

CHF 50

Treffen, inkl. Ausstellung und Mittagessen im Rahmen der PolluConf

CHF 80

Ganze Veranstaltung, inkl. PolluConf

CHF 450

Vorstandsmitglied werden

Damit ein solcher Fachverband funktioniert, braucht es einen Vorstand. Die idealen Kandidat/-innen würden folgendes mitbringen:

  • Fachkompetenz / Kenntnisse der Branche
  • Verhandlungsgeschick. Insbesondere in der Anfangsphase geht es hauptsächlich um ein Zusammenführen möglicher Konkurrenten, weniger um die Durchsetzung einer bestimmten Agenda.
  • Verfügbarkeit: Mindestens 2 bis 4 Std. pro Monat
  • von Vorteil: Sprachkenntnisse

Wenn Sie interessiert sind, bitten wir Sie, uns eine E-mail zu schreiben.

Das Treffen der Asbestsanierer wird unterstützt von: