PolluConf 2020: Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft

Der Auftrag der Bauschadstoff-Branche ist es, die Gesundheit der Menschen und die Umwelt zu schützen. PolluConf zeigt hier neue Perspektiven auf, regt zum Nachdenken an und bewegt.

Unter dem Vorbehalt, dass trotz Corona Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen, stehen folgende Themen auf dem Programm:

  • 30 Jahre Asbest-Verbot, Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft: 1990 wurde Asbest verboten. Wo stehen wir heute? Und wo werden wir wir in 30 Jahren sein?
  • Qualität und Effizienz: Die Komplexität der Anforderungen nimmt zu. Gleichzeitig ist der Kostendruck sehr hoch. Was können wir gemeinsam, und was kann jeder Einzelne tun, um effizient zu bleiben und um die Qualität zu verbessern?
  • Reduce, reuse, recycle – Kreislaufwirtschaft und Bauabfälle: Bauschadstoff-Spezialisten spielen bei der Festlegung der Entsorgungswege eine Schlüsselrolle. Auch für nicht-kontaminierte Abfälle. Und da gibt es noch enorm viel Potential.

Praktische Informationen zur Fachtagung

Datum: Freitag, 27. November 2020

Ort: Kongresshaus, Zentralstrasse 60, Biel

Sprache: Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung

Teilnahmegebühren:

  • FAGES- und VABS-Mitglieder: CHF 350 (Frühbucherrabatt: CHF 320)
  • Behördenvertreter/-innen: CHF 350 (Frühbucherrabatt: CHF 320)
  • Nicht-Mitglieder: CHF 450 (Frühbucherrabatt: CHF 420)

Vorbehalt Corona: Die Durchführung der PolluConf ist abhängig von der Corona-Situation. Die Konferenz kann deshalb kurzfristig abgesagt werden.

Programm der Fachtagung

Das vorläufige Programmraster sieht wie folgt aus und wird kontinuierlich ergänzt.

08:30

Türöffnung, Beginn der Ausstellung, Kaffee

09:30

Begrüssung

Teil 1: Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft

30 Jahre Asbestverbot: Warum wurde Asbest verboten, welche Herausforderungen mussten bewältigt werden? Was war die Rolle der Gewerkschaften und weshalb gibt es nach 30 Jahren immer noch so viele Probleme?
Christine Michel, UNIA

Gegenwart und Zukunft: Was sind die kurzfristigen und langfristigen Projekte der Suva betreffend Arbeitnehmerschutz? 
Martin Gschwind, SUVA 

 

Pause + Ausstellung

 

Teil 2: Qualität und Effizienz

Ringerversuche bei Labors: Welche Erkenntnisse wurden aus diesem ersten Ringversuch gewonnen? Wie werden diese Ringversuche zukünftig durchgeführt?
Patrick Steinle, SUVA

Wie viel und welche Kontrollen braucht es? Erfahrungen aus den Kantonen Zürich und Waadt.
Referent/-in angefragt für ZH
Yves Golay, Canton de Vaud

Von der Probenahme bis zur Entsorgung. Schnittstelle Diagnostik - Labor,
Thierry Dutoit, SEA Lab SA, Hauptsponsor der Veranstaltung

Von der Probenahme bis zur Entsorgung. Schnittstelle Diagnostik - Sanierung
Referent/-in angefragt

Der sytemische Ansatz: Wenn wir die Qualität verbessern wollen, brauchen wir einen systemischen Ansatz.
Referent/-in angefragt

12:30

Mittagessen + Ausstellung

14:00

Teil 2: Kreislaufwirtschaft im Bau

Einführung in die Kreislaufwirtschaft: Was ist damit gemeint, warum ist Kreislaufwirtschaft in der Bauwirtschaft besonders wichtig?
David Hiltbrunner, BAFU

Technische Möglichkeiten zur Verwertung von Baustoffen
Erich Jahn, Eberhard

Perspektive aus dem Ausland: ist 100% Baustoff-Recycling möglich? 
Huig Bergsma, Asbeter, Niederlande

 

Pause und Ausstellung

 

Kreislaufwirtschaft ganz konkret: Wie schlagen wir die Brücke von der Bauschadstoff-Branche zur Material-Verwertungswirtschaft? 
Referent/-in angefragt

 

Podiumsdiskussion und Ausblick auf die nächste Tagung

16:30

Apéro und Ausstellung

17:30

Schluss der Veranstaltung

Sponsoren
Logo Sea-Lab

Die Fachtagung PolluConf 2020 findet under der Federführung der Fachverbände VABS und FAGES statt.

Fachliche Träger
Fachverband Gebäudeschadstoffe Schweiz